Arbeit mit Kindern

Besonders am Herzen liegen mir die Kinder.

Viele Jahrzehnte mit verhaltensauffälligen Kindern machten mir deutlich, dass sie sich und besonders ihren eigenen Körper nicht oder zu wenig genau spüren. Hyeraktive Kinder z.B. suchen eine Begrenzung im Außen, da sie die eigenen Körperwände nicht wahrnehmen können. Auch für alle anderen Kinder ist es ein großes Erlebnis den Körper im Innen zu entdecken.

Die einzig feste Substanz im Körper sind die Knochen, die aber von Haut und Muskeln immer verdeckt sind. Ein bewusstes Begreifen der Knochenmodelle und dann derselben eigenen Knochen bringt Verständnis und auch die Wahr-Nehmung der eigenen Tiefe.

Ich zeige mit meinem Körper, dass Organe, Blut, Nerven etc. Platz brauchen, um leicht arbeiten zu können. Im Verstehen und Nachmachen entsteht Bewusstsein für die Steuerfähigkeit des eigenen Körpers, ein sehr machtvolles Instrument.

In der Einzelbehandlung bewege ich isoliert einen Knochen des Kindes und fordere es auf von innen diesen Knochen mit zu bewegen. Kommen wir an Blockaden (Bremsen), nehmen wir sie wahr und finden den ‚Schalter‘ für die präzise Steuerung in die Öffnung. Das geschieht dann in großer Leichtigkeit und erzeugt Wohlgefühl im ganzen Körper.

Das Bewusstsein: Ich kann es Selbst und vertraue meiner Achtsamkeit   macht Selbstbewusst und unterstützt den Weg der Persönlichkeitsentwicklung.


Drucken