Kostprobe: Drehübung im Sitzen

Grundübungen:

Drehübung im Sitzen am Tisch:
Ausgangsstellung: MUSS BEQUEM SEIN würdevoll und aufrecht sitzen

  • Fersen am Boden , Oberschenkel parallel zur Tischkante,
  • Becken aufstellen (Ständer für Kreuzbein), ganzen Rumpf zum Tisch lehnen, dabei
  • Brustbein zum Tisch drehen, beide Ellenbogen am Tisch, Gewicht ruht auf innerem Oberschenkel, Oberkörpergewicht auf den Tisch und abgeben, (Kopf soll auf die Hände Abstützen – mit geöffneten „hinteren Augen")
  • äußere Pobacke ist frei oder berührt nur die Stuhlfläche

 

Bewegungsausführung mit Ziel: Verschiedene Impulse zur Erweiterung der Beweglichkeit, ein Knochen bewegt sich, der andere ist ruhig:

a) Beckenschaufel „löst ab" vom Kreuzbein - ohne WS-Bewegung (im Schacht hinunter) oder
b) Kreuzbein tief (nur Millimeter vom Wirbelkörper durch Lösen entfernen

Probieren Sie die Unterschiede in der Impulsgebung aus! Beide Seiten beweglich machen!!

Dieses Bild hilft für die Ausgangsstellung:
DrehbungAGST

Bitte führen Sie die Bewegungen immer extrem langsam und sanft aus, damit die Beobachtungsinstanz, Ihr Gehirn eine Möglichkeit bekommt, den neuen Bewegungsweg kennen zu lernen! Es reicht 1 – 2mal hinunterlösen!


Drucken