Körperkoordination, Persönlichkeit und Schule

Ludwig ist ein ruhiges, sehr nachdenkliches, zartes Kind. Vor fremden Dingen und Situationen hatte er große Angst.
In der Schule zeigte sich bald, dass Ludwig große Probleme damit hatte, dem Unterricht konzentriert zu folgen.
Wenn er sich überfordert fühlte, "tauchte er innerlich völlig ab" und konnte erst durch direktes Ansprechen durch die Lehrkraft wieder ins Geschehen zurückgeholt werden. Ludwig hat eine ausgeprägte Lese-Rechtschreibschwäche, so dass am Ende der 2. Klasse große Bedenken vorlagen, ob er die 3. Klasse bewältigen könne.

Auf Anraten von Ludwigs Lehrerin begannen wir in den großen Ferien mit der Behandlung bei Fr. Brunner-Huber. Ludwigs Reaktion war verblüffend!
War er zum Beispiel zum Ferienbeginn nur mit Mühe dazu zu überreden ins Wasser zu gehen, so war er am Ende der Ferien, also nach 6 Wochen Behandlung fast nicht mehr aus dem Wasser zu bekommen.
Ludwig hatte zuvor, trotz regelmäßigem Schwimmunterricht in der Schule das Schwimmen nicht erlernt, traute sich nicht ins Wasser zu springen und haßte es, wenn er nass gespritzt wurde. Nach den ersten 6 Wochen der Behandlung sprang Ludwig vom Sprungbrett, schwamm 50 Meter, tauchte rutschte, spritzte und spielte im Wasser, wie alle anderen Kinder auch. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Seine ganze Persönlichkeit hatte sich innerhalb kürzester Zeit verändert. Er wurde stabiler, belastbarer, selbstbewusster und wesentlich selbständiger.
Ludwig besucht nun bereits ein halbes Jahr die 3. Klasse und kommt sehr gut zurecht. Seine Lese- und Schreibfähigkeit hat sich deutlich gebessert, so dass er in Deutsch die Note 4 im Zwischenzeugnis bekam, was am Ende der 2. Klasse noch undenkbar schien. In allen anderen Fächern ist Ludwig so gut dabei, dass er einen Gesamt-Notendurchschnitt von 2,5 hat. Das heißt, er kommt in allen Fächern gut mit. Seine Konzentrationsfähigkeit hat sich deutlich verbessert, ebenso sein Arbeitstempo.
Er braucht bei Probearbeiten jetzt nicht mehr zusätzlich Zeit, sondern kann im geforderten Zeitrahmen seine Arbeiten erledigen.


Drucken