Knochenstruktur sichtbar gemacht

Die tragende Mitte: bestehend aus Becken, Wirbelkörper mit Rippen und Kopf
WS ganz Die Wirbelsäule besteht aus aufeinander getürmten Knochen.
Das Gewicht des Oberen wird auf den unteren abgegeben und weitergeleitet.
2Wirbelkörper Um dieses Gewicht zu übernehmen, ist jeder einzelne Knochen optimal gebaut.
Die größte "Knochenmasse" stellt sich lotrecht, so dass die Substanz nicht geschädigt wird.
P9290056  So bietet die Wirbelsäule Nerven, Gefäßen, Organen und Energien geschützten Raum.
Der durch die Architektur entstehende Brust- und Bauchraum bleibt unsichtbar.
 
 Das Becken: bestehend aus zwei Beckenschaufelnn und einem Kreuzbein.
Becken eierbecher Den Beckenschaufeln kommt als Halterung für das Kreuzbein - und damit für die die Wirbelsäule - eine besonders wichtige Aufgabe zu.
Becken Ws Lot gerade Sie sind gleichzeitig der Übertragungort des Rumpfgewichtes ins Bein.
   
Die untere Extremität: bestehend aus Beckenschaufel (Hüftgelenk), Ober- und Unterschenkel und Fuß
Gefäßraum offen1

Während der Gewichtsübernahme bleibt die Gefäßversorgung unbeeinflusst erhalten.

102 6586

Auch im Fuß kann der dickste Knochen das Gewicht am besten tragen.
Dies ist das Fersenbein.

Durch seine besondere Form steht es nur mit einem kleinen knöchernen "Vorsprung" auf dem Boden. Über diesen Punkt kann das gesamte Körpergewicht in die Erde abgeleitet werden.

 Die obere Extremität bestehend aus Schulterblatt (und die Rippen als dessen Auflage), Ober- und Unterarm und die Hand.
 PlatzerWerner Taschenatlas der Anatomie Band 1 Thieme 1991 S 115 Abb D Schulterblatt 2 Der Schultergürtel ist auf den Rumpf aufgelegt, an den Rippen hinten angelehnt.
Schulterblatt Das Schulterblatt kann das Armgewicht am besten auf den Rumpf übertragen, wenn es "im Lot" steht.
P9290056 Die Stellung des Schulterblatts ist ausschlaggebend für die Funktion des Schultergelenks und damit für die Funktion des Armes und der Hand.
Handgelenk  

Drucken